Unsere Tipps im Böhmerwald

Suche

10 Dinge, auf die wir uns am meisten freuen

Das Warten hat ein Ende. Wir freuen uns jetzt wieder auf ausgiebige Wandertouren, magische Sonnenuntergänge, kühles Bier im Gastgarten und unbeschwert durch die Natur zu streifen. Urlaub in der Ferienregion Böhmerwald bedeutet Kraft tanken, magische Erlebnisse sammeln und genießen.

1 Weitwandern - Weil ein Tag nicht genug ist

Quer durchs Obere Mühlviertel - Weg der Entschleunigung, Granitpilgerweg, KraftQuelleBaum Weg

Die grenzenlose Freiheit spüren, bewusst in die Schönheit der Natur eintauchen und sich im eigenen Tempo treiben lassen. Die Ferienregion Böhmerwald begeistert gleich mit drei einzigartigen Weitwanderwegen. Auf 165 Kilometern führt der Weg der Entschleunigung zu den schönsten Kraftplätzen des Mühlviertels. Abwechslungsreiche Landschaft, dichte Wälder und weitläufige Flusstäler runden das intensive Naturerlebnis perfekt ab. Beim Granitpilgern  macht man sich auf den Weg durch die wunderschöne Mittelgebirgsregion. 95 Kilometer und beeindruckende Plätze bieten ideale Voraussetzungen für eine spirituelle Wanderung. Der rund 60 Kilometer lange KraftQuelleBaum Weg widmet sich dem Thema "Baumheilkunde". Dreißig Tafeln informieren über die Heilkraft, Mythologie und Wirkung der Bäume. Das Mühlviertel in Wanderschuhen von seiner schönsten Seite entdecken. 

2 Wahres Bierglück finden

Ob hopfig-herb oder fruchtig-leicht: ein Hochgenuss

©
© OÖ Tourismus | Josipovic

Klares Quellwasser, samtig weich durch das Urgestein des Böhmerwaldes, naturbelassener Hopfen und viel Leidenschaft verleihen dem flüssigen Gold seinen ganz eigenen Charakter. Eine Herzensangelegenheit mit Tradition, so beständig wie der Granit. Die Braukunst im Böhmerwald zeigt sich auf vielschichtige Weise, die seines Gleichen sucht. In der Stiftsbrauerei Schlägl präsentiert sie sich mit unverkennbarer Brautradition und das seit über 400 Jahren. Wer einen genaueren Blick auf das faszinierende Handwerk des Bierbrauens werfen will, kann sich in der zugehörigen Erlebniswelt bezaubern lassen. Inklusive Verkostung oder Biermenü ist es ein Erlebnis für alle Sinne. Ein feines Aromenspiel zaubert der erste Biersommelier-Weltmeister im Gasthaus Schiffner bei einem Bierkulinarium in Aigen-Schlägl. Das herbe Elixier wird zur Hauptkomponente im Glas, wie auch am Teller. Das in der Neufeldner Biobrauerei entstandene "Pop-up-Lokal" Hopfen & Schmalz trägt die Handschrift des Haubenkochs Philip Rachinger. So kontrovers wie der Name wird hier auch aufgetischt. Köstliches Neufeldner Bier vom Fass, dazu frisches Mühlviertler Sushi von der kaltgeräucherten Forelle. Die Aromen schwingen dennoch mehr als im Einklang.

3 Grenzenloser Radgenuss

Naturparadies auf Rädern erkunden

©
© Mühlviertel Marken GmbH | Hochhauser

Ob leichte Familienrunde oder herausforderndes Raderlebnis: Hier findet jeder Reifen seine Tour. Dabei eröffnet das E-Bike ganz neue Möglichkeiten, die Landschaft zu erkunden. Wer in der Ferienregion Böhmerwald in die Pedale tritt, kann bezaubernde Naturparadiese und fast vergessene Kulturdenkmäler erkunden. Den Schwarzenbergischen Schwemmkanal entlang, den schönsten Panoramen nachjagen oder durch die sanfte Hügellandschaft sausen. Immer mit dabei: ein Gefühl von grenzenloser Freiheit. Besonderheit der Region ist, dass man das Dreiländereck Österreich-Deutschland-Tschechien ideal am Rad erkunden kann.

4 Kräutererlebnisse in Klaffer am Hochficht

Von Kräuterauszeit & dem größten Bio-Heilkräutergarten Österreichs

©
© Bärnsteinhof/Mario Gärtner

„Bewusst zwei Schritte zurück“ ist das Motto für das Leben der Kräuterpädagogin Christine Stummer. Friedlich liegt ihr Bauernsacherl, auch als die Kräuteralm Klaffer bekannt, inmitten von Wiesen des Böhmerwaldes. Je nach Jahreszeit blühen Sonnenblumen, Lavendel, Lungenkraut und andere Wild- und Heilkräuter auf den Wiesen und im Garten. Eine Kräuterauszeit in Klaffer am Hochficht, beinhaltet eine ausgiebige Kräuterwanderung, Herstellung von Wildkräuterprodukten und viel Wissen rund um das Thema. Zum Ausklang wird ein gemeinsames Kräutermenü gezaubert. Entschleunigt, inspiriert und mit neuem Wissen kehrt der Gast zurück in den Alltag. Im größten Bio-Heilkräutergarten Österreichs wartet der Duft von 1000 verschiedenen Biokräutern und Heilpflanzen zu jeder Saison. Der Naturschatz ist von Mai bis Oktober zu bestaunen.

5 Naturaromen schmecken

Die Genussregion Böhmerwald entdecken

Die Ferienregion Böhmerwald ist eine Oase für echte Genießer. In den unverfälschten, reinen Produkten, die im Mühlviertel zu finden sind, in ihrer Zerlegung und neuen Zusammenfügung liegt die Raffinesse und die Einzigartigkeit, die die 4 Hauben-Küche des Mühltalhofs auszeichnet. Das Küchenduo Helmut und Philip Rachinger, Vater und Sohn, machen das Mühlviertel auf außergewöhnliche Weise schmeckbar. Fans der gehobenen Küche, die auf der Suche nach besonderen Gaumenfreuden sind, werden im Hotel & Restaurant Keplingerwirt in St. Johann am Wimberg fündig. Die Drei-Hauben-Küche für alle Sinne ist seit vielen Jahren Garant für kulinarische Höhenflüge und fantasievolle Kreationen aus den besten Zutaten. Das Gericht der Region schlechthin, "Die Leinölerdäpfeln" inspirieren mit ihrer geradlinigen Einfachheit und liegen voll im Trend. Ob Jausenstation, raffinierte Wirtshauskultur oder Schaubetrieb  - immer kreativ und voller Aromen. Wir müssen uns nicht erst auf unsere kulinarischen Wurzeln zurückbesinnen, wir haben sie nie vergessen. Sondern viel mehr, gut gehütet, reifen lassen und für ihre Enthüllung aufbewahrt. Über sanfte Hügel zu knusprigem Brot und edlen Biertropfen. Mit dem Rad steuern Sie auf der Entdeckertour Bier & Brot ausgehend vom Stiftsort Aigen-Schlägl echte Genussmomente mit Mühlviertler Charakter an. 

6 Uralte Kraftplätze erkunden

Naturerlebnis und wohltuende Energie

Über 50 magische Kraftplätze lassen sich in der Region entdecken. Von energiereichen Granitfindlingen über friedliche Kirchen mitten im Wald bis hin zu sprudelnden Wasserquellen. Diese uralten Plätze strahlen eine besondere Mystik und Ruhe aus und sind echte Energiespender. Sie bieten genügend Raum, um ganz bei sich zu sein und die leeren Batterien aufzufüllen. Der stärkste davon ist die Teufelsschüssel, ein imposanter Aussichtsfelsen, dessen Steinschalen immer mit Wasser gefüllt sind. Der Granit sorgt dafür, dass die Naturheiligtümer im Mühlviertel stärker sind als sonst wo im übrigen Österreich.

7 Magische Weitblicke im Dreiländereck sammeln

Hoch hinaus in Ulrichsberg

©
© Ferienregion Böhmerwald/Gruber

Die Aussichtstürme liegen nur wenige Meter auseinander und so lässt sich das wunderschöne Panorama über das Mühlviertel und Tschechien gleich doppelt genießen. Wenn der Blick in die Ferne schweift, lassen sich kleine Dörfer, sanfte Hügel, dichte Wälder und der tiefblaue Moldaustausee entdecken. Besonders lohnenswert ist auch ein Besuch zu Sonnenuntergang. Beide Türme sind ab Mai geöffnet.

8 Den Wald spüren

Kostbare Augenblicke im Waldreich

©
© OÖ Tourismus GmbH| Maybach

Die Augen fest geschlossen, der würzige Duft von frischer Erde und feuchtem Moos steigt in die Nase. Sonnenlicht glitzert durch das Laub und wirft einzigartige Schatten in Unterholz. Im Wald entwickelt sich ein ganz eigenes Klima, das sich auf den menschlichen Organismus positiv auswirkt. Der Böhmerwald ist das größte zusammenhängende Mischwaldgebiet Europas - hier lässt es sich tief eintauchen in die magische Erholungswelt Wald. Der Weg der Entschleunigung verläuft auf weiten Teilen durch unberührte Wälder. An einem schönen Plätzchen im Schatten der Bäume tief durchatmen und die Heilkraft des Waldes mit allen Sinnen auf sich wirken lassen. Diese Art der Meditation. "Das Waldbaden" sowie Wandern auf Waldwegen wirkt wie eine Therapie, die das Immunsystem fördert und die Laune hebt. In der Böhmerwaldschule heißt es "Im Wald vom Wald lernen". Mit allen Sinnen wird hier Wald erlebbar gemacht und auf spielerischer Art und Weise mehr über die Zusammenhänge unseres Ökosystems gelehrt. 

9 Abenteuer für Familien

Mir der Böhmerwald Card die Region erkunden

©
© Tierpark Altenfelden

Familienurlaub muss nicht teuer sein und kann trotzdem voller Abenteuer und Erlebnisse stecken. Mit der Böhmerwald-Card können Gäste mit über 40 Vorteilen bei Ausflugszielen, Museen und Verleihen in und rund um die Region ordentlich sparen. Die Card wird kostenlos von unseren Gastgebern ausgegeben und schon kann der Familienurlaub beginnen. Zahlreiche unvergessliche Familienmomente wie Eselwanderungen, Klettern im Hochseilpark Böhmerwald, ein Besuch im Tierpark Altenfelden oder Adventuregolf im Böhmerwaldpark warten.  

10 Historisches entdecken

Der Tradition auf der Spur

©
© Tomaschko

Durch den Anbau der Kulturpflanze Lein schlugen die Webereien in Haslach an der Mühl ihre Wurzeln. Wer gerne mehr zur jahrhundertalten Leinen-Kultur erfahren möchte, ist im Textilen Zentrum mit zugehörigem Webereimuseum an der richtigen Adresse. Neben dem Stoff wird hier auch das heimische Superfood „Leinöl“ produziert, das nicht nur bei Gesundheitsexperten Renaissance feiert. So fließt es schon seit über 650 Jahren aus den Pressen der Mühlviertler Ölmühle. Reizvoll ist ein Spaziergang rund um die historische Mühle und die Gemäuer des charmanten Ortes. Wer dem berühmten Dichter und Maler Adalbert Stifter auf den Spuren ist, sollte unbedingt im Adalbert-Stifter-Museum in Schwarzenberg am Böhmerwald vorbeischauen. Was viele nicht wissen, die Böhmerwaldregion besitzt auch eine gläserne Vergangenheit - bis 1900 wurde in Sonnenwald noch Glas hergestellt. Im Heimathaus Schwarzenberg sowie im Kulturhaus Ulrichsberg kann man die raren Fundstücke aus dieser Epoche noch bewundern.

Lust auf mehr Wanderinfos, Urlaubsinspiration, gratis Prospeke, Ausflugstipps und Reiseangebote? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Böhmerwald Newsletter!