©
© Foto: www.pixabay.com
Frau mit vielen Fragezeichen im Hintergrund.
Suche

Unverbindliche Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekanntgegeben Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden vom Tourismusverband Ferienregion Böhmerwald ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und werden nur dann an Dritte weitergegeben, sofern diese in unserem ausdrücklichen Auftrag zur Zweckerfüllung beitragen. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Service-Seite für die Vermieter der Ferienregion Böhmerwald

Liebe Vermieterin, lieber Vermieter!


Auf dieser Seite findet ihr Informationen, Vorschläge und Tipps, aber auch Wissenswertes und Hilfreiches, die ihr, als Unterkunftsgeber des Tourismusverbandes Fereienregion Böhmerwald, gerne nutzen könnt. Einfach erklärt und teilweise findet ihr Anleitungen auch per Videos verständlich dargestellt.

Bei Fragen und Anregungen könnt ihr euch gerne an mich wenden!


Euer E-Coach
Maria Felhofer

felhofer@boehmerwald.at

Erreichbar: Montag, Mittwoch, Freitag  9 bis 12 und 12:30 bis 17 Uhr.

 

Vermieter-Newsletter

Ganz Europa leidet unter hohen Corona-Infektionszahlen. Neue Virus-Mutationen verschärfen die Lage zusätzlich. Die Verdachtsfälle erstrecken sich inzwischen flächendeckend auf ganz Österreich. Die neue Virusvariante soll um etwa 50 Prozent infektiöser sein und könnte die Infiziertenzahl innerhalb weniger Wochen veracht- oder gar verzehnfachen. Experten erachtet die Mutation daher für viel gefährlicher und plädieren für die Fortsetzung der strengen Maßnahmen, auch um mehr Zeit für den Schutz durch die Impfungen zu gewinnen.

Daher hat die Bundesregierung gemeinsam mit Landeshauptleuten, Sozialpartnern und Experten entschieden, dass der Lockdown bis einschließlich 7. Februar 2021 verlängert wird. Dies gilt neben der Hotellerie, Gastronomie, Freizeit- und Veranstalterbranche auch für den Handel. Danach soll schrittweise geöffnet werden. Gastronomie, Hotellerie und Veranstalter müssen sich allerdings noch bis Ende Februar gedulden. Die Situation für diese Bereiche wird Mitte Februar evaluiert und neu bewertet.

Um den wirtschaftlichen Folgen durch den verlängerten Lockdown weiterhin entgegenzuwirken, wird die Bundesregierung betroffene Betriebe weiterhin bis zum Ende der Beschränkungen unterstützen.

 

Beherbergung

Das Betreten von Beherbergungsbetrieben (sowohl gewerbliche als auch private Unterkünfte, wie Ferienhäuser und -wohnungen, Hütten etc.) zum Zweck der Inanspruchnahme von Dienstleitungen von Beherbergungsbetrieben ist jedenfalls bis Ende Februar 2021 untersagt. Eine Evaluierung und weitere Details sind für Mitte Februar 2021 geplant.

Ausnahmen:

  • Personen, die sich seit 3. November bereits in Beherbergung befinden, für die im Vorfeld mit dem Unterkunftsgeber vereinbarte Dauer der Beherbergung,
  • zum Zweck der Betreuung von und Hilfeleistung für unterstützungsbedürftige Personen,
  • aus beruflichen Gründen,
  • zu Ausbildungszwecken gesetzlich anerkannter Einrichtungen,
  • zur Stillung eines dringenden Wohnbedürfnisses,
  • durch Kurgäste bzw. Patienten und Begleitpersonen in einer Kuranstalt bzw. Einrichtung zur Rehabilitation, die als Beherbergungsbetrieb mit angeschlossenem Ambulatorium organisiert ist,
  • durch Schüler zum Zweck des Schulbesuchs und Studenten zu Studienzwecken (Internate, Lehrlings- und Studentenwohnheime).

 

Gastronomie

Das Betreten und Befahren von Betriebsstätten sämtlicher Arten der Gastronomie zum Zweck des Erwerbs von Waren oder der Inanspruchnahmen von Dienstleistungen des Gastgewerbes sind jedenfalls bis Ende Februar 2021 untersagt. Eine Evaluierung und weitere Details sind für Mitte Februar 2021 geplant.

Ausnahmen:

  • Abholung von Speisen und Getränken zwischen 6 und 19 Uhr
  • Lieferservices bleiben ohne zeitliche Beschränkung erlaubt
  • Alkoholischen Getränke dürfen bei Abholung nur in handelsüblich verschlossenen Gefäßen verkauft werden.
  • Vom Betretungsverbot ausgenommen sind weiterhin Betriebe in folgenden Einrichtungen unter bestimmten Auflagen: Kranken- und Kuranstalten, Alten-, Pflege- und Behindertenheimen, Betreuungseinrichtungen für Kinder und Jugendliche, Betriebe, Beherbergungsbetriebe, öffentliche Verkehrsmittel.

 

Kultur und Freizeit

Das Betreten von Kultur- und Freizeiteinrichtungen zur Inanspruchnahme von Dienstleistungen dieser ist jedenfalls bis Ende Februar 2021 untersagt. Für Museen, Archive, Bibliotheken und Büchereien ist eine Öffnung ab 8. Februar 2021 vorgesehen. Eine Evaluierung und weitere Details sind für Mitte Februar 2021 geplant.

Um die wirtschaftlichen Folgen bestmöglich abzufedern, hat die Bundesregierung ein Hilfspaket für die betroffenen Betriebe geschnürt. Detaillierte Informationen zum Hilfspaket finden sich hier und auf der Seite des BMF

Seil- und Zahnradbahnen dürfen für die Nutzung zu Freizeitzwecken seit 24. Dezember 2020 unter bestimmten Voraussetzungen (Kapazitätsbegrenzungen, MNS-Pflicht, COVID-19-Präventionskonzept) wieder öffnen. Alle anderen Freizeitbetriebe und Kultureinrichtungen zum Zweck der Inanspruchnahme von Dienstleistungen dürfen bis auf weiteres nicht betreten werden. Freizeit- und Kultureinrichtungen sind alle Betriebe und Einrichtungen, die der Unterhaltung, der Belustigung oder der Erholung dienen, wie insbesondere (aber nicht ausschließlich):

  • Schaustellerbetriebe,
  • Freizeit- und Vergnügungsparks,
  • Bäder und Einrichtungen gem. § 1 (1) Z-7 Bäderhygienegesetz. Für Bäder an Oberflächengewässern gilt das Verbot nicht, wenn in diesen Bädern ein Badebetrieb nicht stattfindet,
  • Tanzschulen,
  • Wettbüros, Automatenbetriebe, Spielhallen und Casinos,
  • Schaubergwerke,
  • Einrichtungen zur Ausübung der Prostitution,
  • Theater, Konzertsäle und -arenen, Kinos, Varietees und Kabaretts,
  • Indoorspielplätze,
  • Paintballanlagen,
  • Museumsbahnen,
  • Tierparks, Zoos und botanische Gärten

Museen, Kunsthallen, kulturelle Ausstellungshäuser, Archive, Bibliotheken und Büchereien – Öffnung ab 8. Februar 2021 geplant.

Maßnahmenverordnung

COVID-19 Verdachtsfall im Betrieb

Leitfaden zum Umgang mit einem Covid-19 Verdachtsfall im Betrieb.

Dieser Leitfaden wurde seitens Land OÖ mit den oö. Gesundheitsbehörden abgestimmt. Er soll euch Hilfestellung bieten, wie bei einem Anlassfall zu verfahren ist.

Zum Leiftaden

Downloads

WebClient Anleitungsvideos

Die Anleitungen sind sehr gut aufbereitet und helfen euch bei etwaigen "Gedankenfehlern" weiter!

WebClient

Für den WebClient mit diesem Link

https://webclient4.deskline.net/BOE/de/login

habt ihr von uns einen Zugang bekommen mit Benutzername und Passwort. Falls ihr diese Zugangsdaten nicht mehr griffbereit habt, meldet euch bei mir: felhofer@boehmerwald.at

In diesem WebClient könnt ihr alle Daten warten wie, ganz wichtig, die VerfügbarkeitenPreise, Beschreibungen, Bilder, Videos und vieles mehr!

Verfügbarkeiten und Preis nur 1 x warten!

Channelmanager in eurem WebClient

Hier lernt ihr in kurzweiligen Videos die Funktionen eures Deskline Channel Managers kennen und erfahrt allerlei Wissenswertes über das System. Verbindungen möglich mit 

  • booking.com
  • HRS 
  • Airbnb
  • Expedia

Anleitungen WebClient

pdf herunterladen oder anfordern: felhofer@boehmerwald.at

Datenqualität

Bilder und Videos im WebClient
Anleitung hier anfordern:

felhofer@boehmerwald.at

Anleitung Gästemeldung im WebClient

Informationen für künftige Vermieter der Ferienregion Böhmerwald

Wenn Sie Interesse an einer Vermietung einer Unterkunft im Sinne des Tourismusgesetzes haben, schreiben Sie mir eine Mail und Sie bekommen umfangreiches Material entweder mit der Post oder per Mail, wie Sie wollen: felhofer@boehmerwald.at

Um Ihren Betrieb in unser System aufnehmen zu können, benötigen wir einige grundlegende Daten. Aufgrund, des von Ihnen erhaltenen Erhebungsbogens und Fotos, wird Ihr Betrieb auf der Unterkunftsseite gratis online gestellt! Die weitere Bearbeitung des Eintrages kann dann bequem von Ihnen selbst durchgeführt werden.

Erhebungsbogen Betrieb

Erhebung Gastronomie

Sterne, Edelweiß und Blumen

Kriterien für eine Kategorisierung

FAQs - Fragen und Antworten

Tipps für eure Homepage

Google my business und Co

Portale und Webseiten auf denen euer Betrieb eingetragen sein sollte

Weitere nützliche Tipps