©
© Foto: Aussichtsturm Alpenblick | OÖ Tourismus GmbH | David Lugmayr | Ferienregion Böhmerwald
Blick vom Aussichtsturm in die verschneite Landschaft.
Suche

Unverbindliche Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekanntgegeben Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden vom Tourismusverband Ferienregion Böhmerwald ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und werden nur dann an Dritte weitergegeben, sofern diese in unserem ausdrücklichen Auftrag zur Zweckerfüllung beitragen. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Ganz Europa leidet unter hohen Corona-Infektionszahlen. Neue Virus-Mutationen verschärfen die Lage zusätzlich. Die Verdachtsfälle erstrecken sich inzwischen flächendeckend auf ganz Österreich. Die neue Virusvariante soll um etwa 50 Prozent infektiöser sein und könnte die Infiziertenzahl innerhalb weniger Wochen veracht- oder gar verzehnfachen. Experten erachtet die Mutation daher für viel gefährlicher und plädieren für die Fortsetzung der strengen Maßnahmen, auch um mehr Zeit für den Schutz durch die Impfungen zu gewinnen.

Daher hat die Bundesregierung gemeinsam mit Landeshauptleuten, Sozialpartnern und Experten entschieden, dass der Lockdown bis einschließlich 7. Februar 2021 verlängert wird. Dies gilt neben der Hotellerie, Gastronomie, Freizeit- und Veranstalterbranche auch für den Handel. Danach soll schrittweise geöffnet werden. Gastronomie, Hotellerie und Veranstalter müssen sich allerdings noch bis Ende Februar gedulden. Die Situation für diese Bereiche wird Mitte Februar evaluiert und neu bewertet.

 

Gastronomie

Das Betreten und Befahren von Betriebsstätten sämtlicher Arten der Gastronomie zum Zweck des Erwerbs von Waren oder der Inanspruchnahmen von Dienstleistungen des Gastgewerbes sind jedenfalls bis Ende Februar 2021 untersagt. Eine Evaluierung und weitere Details sind für Mitte Februar 2021 geplant.

Ausnahmen:

  • Abholung von Speisen und Getränken zwischen 6 und 19 Uhr
  • Lieferservices bleiben ohne zeitliche Beschränkung erlaubt
  • Alkoholischen Getränke dürfen bei Abholung nur in handelsüblich verschlossenen Gefäßen verkauft werden.
  • Vom Betretungsverbot ausgenommen sind weiterhin Betriebe in folgenden Einrichtungen unter bestimmten Auflagen: Kranken- und Kuranstalten, Alten-, Pflege- und Behindertenheimen, Betreuungseinrichtungen für Kinder und Jugendliche, Betriebe, Beherbergungsbetriebe, öffentliche Verkehrsmittel.

 

Beherbergungsbetriebe

Das Betreten von Beherbergungsbetrieben (sowohl gewerbliche als auch private Unterkünfte, wie Ferienhäuser und -wohnungen, Hütten etc.) zum Zweck der Inanspruchnahme von Dienstleitungen von Beherbergungsbetrieben ist jedenfalls bis Ende Februar 2021 untersagt. Eine Evaluierung und weitere Details sind für Mitte Februar 2021 geplant.

Ausnahmen:

  • Personen, die sich seit 3. November bereits in Beherbergung befinden, für die im Vorfeld mit dem Unterkunftsgeber vereinbarte Dauer der Beherbergung,
  • zum Zweck der Betreuung von und Hilfeleistung für unterstützungsbedürftige Personen,
  • aus beruflichen Gründen,
  • zu Ausbildungszwecken gesetzlich anerkannter Einrichtungen,
  • zur Stillung eines dringenden Wohnbedürfnisses,
  • durch Kurgäste bzw. Patienten und Begleitpersonen in einer Kuranstalt bzw. Einrichtung zur Rehabilitation, die als Beherbergungsbetrieb mit angeschlossenem Ambulatorium organisiert ist,
  • durch Schüler zum Zweck des Schulbesuchs und Studenten zu Studienzwecken (Internate, Lehrlings- und Studentenwohnheime).

 

Freizeitbetriebe

Das Betreten von Kultur- und Freizeiteinrichtungen zur Inanspruchnahme von Dienstleistungen dieser ist jedenfalls bis Ende Februar 2021 untersagt. Für Museen, Archive, Bibliotheken und Büchereien ist eine Öffnung ab 8. Februar 2021 vorgesehen. Eine Evaluierung und weitere Details sind für Mitte Februar 2021 geplant.

 

Veranstaltungen

Die Abhaltung von und Teilnahme an Veranstaltungen ist daher bis jedenfalls Ende Februar 2021 nur aus bestimmten Gründen gestattet.

 

Schigebiete (Seil- und Zahnradbahnen) 

Seil- und Zahnradbahnen dürfen für die Nutzung zu Freizeitzwecken seit 24. Dezember 2020 unter bestimmten Voraussetzungen (Kapazitätsbegrenzungen, MNS-Pflicht, COVID-19-Präventionskonzept) wieder öffnen. 

 

Regeln für die Einreise nach Österreich


Details auch unter: https://www.sichere-gastfreundschaft.at oder beim Sozialministerium

Weitere Informationen für Gäste und Reisende.

Easy Winter Storno 

Vermieter der Ferienregion Böhmerwald bieten ihren Gästen bei Buchung zwischen 25. Jänner 2021 bis 5. April 2021 einen ganz besonderen Service!

Falls Sie aus Coronagründen stornieren müssen, z. B. weil Sie nicht einreisen dürfen aufgrund einer Reisebeschränkung, Sie aus Coronagründen vorzeitig abreisen müssen oder aus Gründen die Ihre Gesundheit betreffen, Ihre Reise nicht antreten können, können Sie bei ausgewählten Betrieben bis 1 Tag vor Anreise kostenlos stornieren!

Kann ich meinen Urlaub stornieren?

Bei Stornierung bzw. Nichtantritt der Reise greifen in der Regel die Standard-Stornobedingungen des jeweiligen Unterkunftsbetriebs. Detaillierte Informationen hierzu bekommen Sie direkt bei der gebuchten Unterkunft und gegebenenfalls bei Ihrer Reiseversicherung.

Wo bekomme ich aktuelle und offizielle Infos zur Ausbreitung des Virus?

Das österreichische Gesundheitsministerium informiert auf seiner Website über die aktuelle Ausbreitung des Coronavirus weltweit und über die aktuelle Situation in Österreich. Laufend aktualisierte Informationen finden Sie auch bei der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) sowie beim Land Oberösterreich.


Wie kann ich mich vor einer möglichen Ansteckung schützen?

Hände mehrmals täglich mit Wasser und Seife waschen oder alkoholhaltiges Desinfektionsmittel verwenden, beim Husten oder Niesen Mund und Nase mit einem Papiertaschentuch (nicht mit den Händen) bedecken und den direkten Kontakt zu kranken Menschen vermeiden. Sicherheitsabstand von mind. 1 Meter einhalten. Zudem ist in Geschäften sowie öffentlichen Verkehrsmitteln ein Nase-Mund-Schutz zu tragen. Auf Händeschütteln und Umarmung bei Begrüßung verzichten.

Für Auskünfte zu Übertragung, Symptomen und Vorbeugung können Sie auch die Gesundheitsnummer 1450 oder die AGES-Infoline 0800 555 621 zum Coronavirus kontaktieren.

 

Bei Verdacht auf Infektion

Haben Sie Symptome oder den Verdacht, sich infiziert zu haben, begebenen Sie sich selbst in Quarantäne und rufen Sie die Gesundheitshotline 1450, wo Sie weitere Anweisungen erhalten.