© Foto: Ferienregion Boehmerwald | Weissenbrunner | Rastbank am Weg der Entschleunigung
Wellnessliege mit Weitblick ueber die Sommerlandschaft der Region.

Corona-Regelungen ab 1. Juli

 

In folgenden Bereichen gilt die 3-G-Regel:

  • Gastronomie
  • Körpernahe Dienstleistungen
  • Hotellerie und Beherbergung
  • Freizeiteinrichtungen (z.B. Tanzschulen, Tierparks)
  • Kulturbetriebe (mit Ausnahme von Museen, Bibliotheken, Büchereien und Archiven)
  • Nicht öffentliche Sportstätten
  • Zusammenkünfte (ab einer Teilnehmer:innenanzahl von mehr als 100 Personen)
  • Fach- und Publikumsmessen, Kongresse
  • Reisebusse und Ausflugsschiffe

 

Testpflicht

  • Die Testpflicht gilt für Personen ab 12 Jahren.

 

Kontaktdatenerhebung

Die Kontaktdaten von Besucherinnen und Besuchern, die sich länger als 15 Minuten am betreffenden Ort aufhalten, werden in Gastronomie- und Beherbergungsbetrieben, nicht-öffentlichen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie bei Zusammenkünften mit mehr als 100 Personen erhoben.

 

Mund- und Nasenschutz & Maskenpflicht

An allen Orten, an denen die 3-G-Regel gilt, entfällt die Maskenpflicht grundsätzlich. 

In folgenden Bereichen beim Betreten des Kundenbereichs allerdings verpflichtend vorgeschrieben:

  • öffentliche Apotheken
  • Lebensmittelhandel
  • Tankstellen mit angeschlossenen Verkaufsstellen von Lebensmittel
  • Banken
  • bei Verwaltungsbehörden und Verwaltungsgerichten im Rahmen des Parteienverkehrs
  • Postgeschäftsstellen

 

Mindestabstand

  • Mit 1. Juli gibt es keine Pflicht zur Einhaltung des Mindestabstandes zu anderen Personen.

 

Gastronomie 

In Gastronomiebetrieben, in denen überwiegend stehend konsumiert wird (z.B. Tanzlokale, Clubs, Diskotheken), ist eine Auslastung von 75% der maximalen Auslastung erlaubt.

  • Mit 1. Juli gibt es keine vorgezogene Sperrstunde mehr.
  • Ab 22. Juli gibt es keine Kapazitätsbeschränkungen mehr.
  • Gäste müssen weiterhin ein gültiges negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder eine Bestätigung über eine durchgemachte COVID-19-Erkrankung vorweisen (3-G Regel) 
  • Nachtgastronomie: Ab 22. Juli ist der Zugang zur Nachtgastronomie nur mehr für geimpfte Personen sowie Personen mit aktuellem negativem PCR-Testergebnis (maximal 72 Stunden ab Probenahme) möglich.

 

Zusammenkünfte

Für Zusammenkünfte gelten folgende Regelungen:

  • Ab 100 Personen sind Zusammenkünfte anzeigepflichtig (Bezirksverwaltungsbehörde)
  • Ab 500 Personen müssen Zusammenkünfte bewilligt werden
  • Grundsätzlich gibt es keine Höchstgrenzen und Kapazitätsbeschränkungen

Ab 100 Personen ist seitens der Teilnehmer:innen ein 3G-Nachweis vorzuweisen, welcher von den Verantwortlichen zu überprüfen ist. 

 

Quadratmeterregel

  • Mit 1. Juli entfallen sämtliche Quadratmeterbeschränkungen 
     

Quelle: https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Aktuelle-Ma%C3%9Fnahmen.html#corona-regelungen-ab-1-juli 

 

Für den regulären Museumsbetrieb gelten:

  • Beim Besuch des Museums (in geschlossenen Räumen) muss ein Mund-Nasen-Schutz (keine FFP2 Maske) getragen werden. Es entfallen die bisherige m²-Regel sowie die Abstandsregel.

 

Weitere Informationen | Überblick zum Thema COVID-19

Kann ich meinen Urlaub stornieren?

Bei Stornierung bzw. Nichtantritt der Reise greifen in der Regel die Standard-Stornobedingungen des jeweiligen Unterkunftsbetriebs. Detaillierte Informationen hierzu bekommen Sie direkt bei der gebuchten Unterkunft und gegebenenfalls bei Ihrer Reiseversicherung. Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung!

Sorgenfrei buchen - Reiseschutz

Damit Ihnen im Falle einer Stornierung oder vorzeitigen Abreise keine finanziellen Nachteile entstehen, aber auch für mehr Sicherheit im Österreich-Urlaub, empfehlen wir den Abschluss der Hotelstorno Plus (inkl. Hubschrauberbergung) oder Premium (inkl. Hubschrauberbergung und Unfallpaket) bei der
Europäischen Reiseversicherung AG.

Wo bekomme ich aktuelle und offizielle Infos zur Ausbreitung des Virus?

Das österreichische Gesundheitsministerium informiert auf seiner Website über die aktuelle Ausbreitung des Coronavirus weltweit und über die aktuelle Situation in Österreich. Laufend aktualisierte Informationen finden Sie auch bei der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) sowie beim Land Oberösterreich.


Wie kann ich mich vor einer möglichen Ansteckung schützen?

Hände mehrmals täglich mit Wasser und Seife waschen oder alkoholhaltiges Desinfektionsmittel verwenden, beim Husten oder Niesen Mund und Nase mit einem Papiertaschentuch (nicht mit den Händen) bedecken und den direkten Kontakt zu kranken Menschen vermeiden. Sicherheitsabstand von mind. 1 Meter einhalten. Zudem ist in Geschäften sowie öffentlichen Verkehrsmitteln ein Nase-Mund-Schutz zu tragen. Auf Händeschütteln und Umarmung bei Begrüßung verzichten.

Für Auskünfte zu Übertragung, Symptomen und Vorbeugung können Sie auch die Gesundheitsnummer 1450 oder die AGES-Infoline 0800 555 621 zum Coronavirus kontaktieren.

 

Bei Verdacht auf Infektion

Haben Sie Symptome oder den Verdacht, sich infiziert zu haben, begebenen Sie sich selbst in Quarantäne und rufen Sie die Gesundheitshotline 1450, wo Sie weitere Anweisungen erhalten.