Unterkunft suchen

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Static Map

Mühlviertler Ölmühle

Besondere Eigenschaften
für jedes Wetter geeignet
für Gruppen geeignet
Leinöl, das flüssige Gold aus dem Mühlviertel

Seit über 600 Jahren wird in der alten Mühle in Haslach das wertvolle Leinöl hergestellt. Es wird im traditionsreichen Verfahren gewonnen und ist seit jeher Zutat für ein typisch regionales Schmankerl. Wer im Mühlviertel zu Gast ist, sollte es sich auf keinen Fall entgehen lassen, die Mühlviertler Leinölerdäpfel zu probieren. Den besonderen, leicht herben Geschmack erhält das Gericht durch Zugabe des Öls, das aus den Samen der Flachspflanze gewonnen wird. Früher gab es in der Region viele Flachsfelder, die im Sommer leuchtend blau blühten. Es war die Zeit, in der das Webergeschäft in der Region noch weit verbreitet war und die Fasern der Flachspflanze zu feinen Leinenstoffen verarbeitet wurden. Die Mühlviertler Ölmühle und einige wenige Webereien, die auch heute noch sehr erfolgreich sind, haben die Zeit überdauert. Seit über 200 Jahren ist der Müllerbetrieb schon im Besitz der Familie Koblmiller. Der Inhaber Ing. Gunther Koblmiller sorgt höchstpersönlich für die Ölherstellung. Zur Erzeugung des warmgepressten Öls kommt ein Verfahren zur Anwendung, das über viele Generationen überliefert wurde. Dabei wird der Leinsamen zunächst zu einem Mehl gemahlen und mit Wasser vermengt. Anschließend wird die Masse schonend geröstet, bevor das Öl aus der hydraulischen Presse gewonnen und in Flaschen gefüllt werden kann. Durch den hohen Anteil an ungesättigten Omega3-Fettsäuren zählt das Leinöl zu einem der hochwertigsten Speiseöle. Es hat eine sehr positive Wirkung auf Magen und Darm und kann auch bei erhöhtem Blutdruck und einem zu hohen Cholesterinspiegel helfen. Die Mühlviertler Leinölerdäpfel kann man sich also guten Gewissens schmecken lassen. Hinweis: Die Ölmühle hat auch kaltgepresstes Leinöl sowie Hanföl, Sesamöl, Distelöl, Mohnöl und Sonnenblumenöl in ihrem Sortiment.

Mit der Böhmerwald-Card erhalten Sie bei einem Kauf von 2 Flaschen Leinöl 1 Sackerl Leinsamen gratis.

Kontakt & Service

Mühlviertler Ölmühle
Stahlmühle 1
4170 Haslach an der Mühl

Telefon: +43 7289 71216
Fax: +43 7289 72247
E-Mail: info@oelmuehle-haslach.at
Web: www.oelmuehle-haslach.at

Ansprechperson
Gunther Koblmiller
Mühlviertler Ölmühle
Stahlmühle 1
4170 Haslach an der Mühl

E-Mail: info@oelmuehle-haslach.at
Web: www.oelmuehle-haslach.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

Verkauf: 10. Jänner bis 20. Dezember
Mo-Fr 8-12 Uhr, 14.30-17 Uhr

Betriebsführungen: 
1. Mai bis 31. Oktober: jeweils Donnerstag um 11 Uhr
und gegen Voranmeldung für Gruppen ab 10 Personen (ebenfalls nur vom 1. Mai bis 31. Oktober)
Führungsdauer: ca. 1 Stunde.

Führungspreise:
Führung mit Ölverkostung: 2,90
Führung mit Verkostung von Leinölkäse und Öl: 3,90
Wochenende: Aufpreis 1€ pro Person
Kinder bis 18 Jahre frei

Allgemeine Preisinformation:

Führungen ab Gruppen von 10 Personen gegen Voranmeldung
Führung mit Ölverkostung € 2,90
Führung mit Verkostung von Leinölkäse und Öl € 3,90
Wochenende: Aufpreis 1€ pro Person.
Führungsdauer ca. 1 Stunde 

Ermäßigungen

Ermäßigungen (Mitgliedschaften)

Böhmerwald Gästekarte

Anreise

Erreichbarkeit/Anreise

Anreise Haslach:
Westautobahn - Linz - B 127 – Rohrbach - Haslach
Über München - Landshut - A92 - Deggendorf - Passau A3 - Abfahrt
Nord über Wegscheid – Rohrbach - Haslach
Über Nürnberg - Regensburg A3 - Passau - Abfahrt Nord über Wegscheid – Rohrbach – Haslach

Anreise

Eignung

  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
  • Mit Kind geeignet

Saison

Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Kooperationen

Sonstige Kooperationen und Mitgliedschaften

Genussland OÖ.

Kultureinrichtungen
Haslach an der Mühl

Leinöl, das flüssige Gold aus dem Mühlviertel Seit über 600 Jahren wird in der alten Mühle in Haslach das wertvolle Leinöl hergestellt. Es wird im traditionsreichen Verfahren gewonnen und ist seit jeher Zutat für ein typisch regionales Schmankerl. Wer im Mühlviertel...