Unterkunft suchen

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

/ Gänseblümchen

Gänseblümchen

Den Gänseblümchen laufen schon die Kleinen im Frühling zu und pflücken für Mama ein kleines Sträußchen. Später werden aus den weißen Blüten kleine Kränze geflochten und um den Kopf gebunden. Und wer hat nicht frisch verliebt an den Blütenblättchen herumgezupft: Er/sie liebt mich, er/sie liebt mich nicht, er/sie liebt mich... Es heißt, wer die ersten drei Gänseblümchen im Frühling von der Wiese weg mit dem Mund abbeißt und schluckt, bleibt das ganze Jahr vor Fieber, Augenkrankheiten und Zahnschmerzen verschont. Laut Volksmedizin regt das Gänseblümchen den Stoffwechsel an, fördert den Stuhlgang und aktiviert Leber und Niere. Besonders gerne entfalten sie ihre Kräfte in einem Kindertee. Die Blätter, Blüten und Knospen der Heilpflanze verfeinern und verzieren auch Salate und sind ein Hingucker als Blumen-Eiswürfel in Getränken.